Venetien liegt mit seinen Weinbaugebieten im Norden Italiens und bildet mit einem Anteil von 20 % der italienischen DOC-Produktion eine bedeutende Weinregion des Landes. Dieses Gebiet reicht vom Gardasee mit den Voralpen bis zur Adria und zum Friaul. Diese Region zeichnet sich besonders durch seine steinigen und kalkhaltigen Böden aus welche mit roter und brauner Erde bedeckt sind. Nirgendwo sonst in Italien verstehen es die Winzer so gut, Quantität mit Qualität zu vereinen, und die Gaumen der Weinliebhaber derart zu verwöhnen. Wichtige weiße Rebsorten sind neben der Glera, die für Prosecco verwendet wird, Garganega, Pinot Grigio, Friulano, Pinot Bianco, Trebbiano und Verduzzo. Aber auch Chardonnay und Sauvignon Blanc sind vertreten und gewinnen langsam an Bedeutung. Bei den roten Rebsorten sind es Corvina Verenose, Corvinone, Molinara und Rondinella, ergänzt werden sie von Cabernet Franc, Cabernet Sauvignon und Merlot.