Die Region Piemont liegt im Nordwesten Italiens und grenzt im Norden an die Schweiz und im Westen an Frankreich. Das Piemont gilt als das berühmteste Weinbaugebiet Italiens mit einer Größe von rund 55.000 Hektar Anbaugebiet. Der Name Piemont bedeutet so viel wie „am Fuße der Berge“ und deutet auf die Lage der Region hin. Sie wird im Norden, Süden und Westen von den Alpen begrenzt, sodass die Region teils gebirgig mit Gipfeln über 4000 Metern geprägt ist, lediglich in der Po-Ebene ist es, wie der Name bereits andeutet, relativ flach. Das Piemont ist eindeutig eine Rotweinregion, denn mehr als drei Viertel aller hier erzeugten Weine sind Rotweine. Barolo und Barbaresco sind die Spitzenvertreter und begründen den weltweiten Ruhm dieser Region. Dennoch gibt es hier auch einige sehr bekannte Weißweine, wie den Asti Spumante, den Moscato dAsti und den Gavi.