Die Region Apulien liegt im Südosten Italiens, zwischen dem adriatischen und dem Ionischen Meer. Durch das warme und im Sommer oft sehr trockene Klima in den fruchtbaren Ebenen eignet sich diese Region besonders gut für den Anbau von Wein. Apulien verfügt über eine Weinanbaufläche von etwas mehr als 107.000 Hektar und produziert rund 7,5 Millionen Hektoliter Wein im Jahr. Zu den fest etablierten roten Rebsorten zählen Aleatico, Bombino Nero, Malvasia Nera, Montepulciano, Negroamaro, Primitivo, Sangiovese, Somarello Rosso und Uva di Troia. Die häufigsten weißen Rebsorten sind Bombino Bianco, Fiano, Falanghina, Impigno, Moscato di Trani und Verdeca. In Apulien wird der meiste Wein Italiens produziert, aus diesem Grund trägt die Region auch die treffende Bezeichnung „Weinkeller Italiens bzw. Europas".